Keit Haring

Herbert Breiter
5. April 2021
Jörg Stefflitsch
3. April 2021

Keit Haring

Keit Haring

1958 Reading/Pennsylvania geboren
1990 verstorben
Neo-Pop- und Graffiti-Künstler, hat eine kurze aber erfolgreiche Karriere gemacht, in der er seine Vision verfolgte, die „hohe Kunst“, mit der urbanen Ästhetik und dem öffentlichen Raum zu kombinieren. Dies setzte er mit seinen heiteren und beeindruckenden Werken um. Der in Pennsylvania, USA geborene Haring studierte für zwei Jahre an der Ivy School of Art in Pittsburgh mit dem Ziel Grafiker zu werden. Doch sein Plan machte ihn nicht zufrieden und so entschied er sich stattdessen für ein Studium an der School of Visual Arts in New York City. Hier traf er auf die Künstlerkollegen Jean Michel Basquiat und Kenny Scharf. Haring tauchte in die Straßen- und Clubkultur New Yorks ein und begann 1980 auf abgedeckten Werbetafeln in der U-Bahn zu zeichnen, seine Kreidezeichnungen, Subway drawings, erbrachten ihm erste öffentliche Aufmerksamkeit.
Harings plakative öffentliche Kunst zog die Aufmerksamkeit vieler Top-Galerien auf sich und Anfang der 1980er Jahre zeichnete er Neo-Pop-Werke und große Wandgemälde für Kinder. Um seine Kunst einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, eröffnete er 1986 den Pop Shop in New York, in dem seine Werke verkauft wurden.

Sie interessieren Sich für Werke dieses Künstlers?


    Kontakt

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen